· 

Die Leichtigkeit des Hunde-Seins

Ich kann natürlich nicht ganz genau wissen, wie das Leben als Mensch ist. Ich hab da sicher  nur einen kleinen Einblick. Aber auch das Leben als Hund ist nicht immer reines Zuckerschlecken. Als Hund ist die Wahrnehmung mit allen Sinnen sehr viel intensiver als bei den meißten Menschen. Geräusche, Gerüche, Mimik und Körperhaltung anderer Lebewesen und dazu noch die Stimmungen und Gefühlsausstrahlung von Menschen. Und wir nehmen noch so viel mehr wahr, als Du Dir vorstellen kannst.

 

Warst Du schon einmal in einer großen lärmenden Fabrik? Stell Dir einmal vor, dass Du inmitten einer riesigen Fabrik stehst. Du nimmst verschiedene laute Geräusche wahr. Diese vermischen sich nun mit den unterschiedlichsten Gerüchen. Einige süsslich, andere bitter, wieder andere sind kaum beschreibbar. Desweiteren weißt Du gar nicht wo Du nun als erstes hinschauen sollst, weil so viele unterschiedliche Gerätschaften zu sehen sind. Dazwischen laufen hektisch wirkende Menschen herum. Kannst Du jetzt erahnen wie es ist, die Welt mit Hunde-Sinnen wahrzunehmen? Es ist manchmal so, dass eine Unmenge von Reizen auf einen Hund einströmen und es ist nicht immer einfach dabei entspannt zu bleiben. Dazu kommt nun, dass wir Hunded ie Menschensprache nicht in dem Sinne von Menschen erfassen können. Wenn Du also einem Hund ein Kommando gibst, und Du hast es nicht entsprechend mit Ihm aufgebaut, so dass er über die Wiederholung und Gleichheit dieses verstehen kann, dann ist es für Deinen Hund reines Kauderwelsch. Du hättest also belanglos auch "Aquarium" sagen können, was dann ungefähr die gleiche Wirkung gehabt hätte.

 

Desweiteren bekommen wir Hunde nicht immer das, was wir gerade gerne hätten. Statt der leckeren Salami, oder Deinem Rinderbraten, gibt es trockenes Krümelkram oder vielleicht gar nichts? Die Gebete eines Hundes werden also nicht immer erhöhrt. Sicherlich. Viele Hunde bekommen leckere Mahlzeiten und tolle Snacks. Ich weiß dass ich hier gerade ziemlich übertreibe. Aber ich möchte Dich einfach gern sensibilisieren für die Hunde-Art. Auch wir haben es nicht immer leicht uns in der Menschenwelt zurecht zu finden. Wir werden auch nicht immer verstanden, da uns leider nicht möglich ist Wörter in Form von gesprochener Sprache herauszupressen. Wenn Dein Hundefreund also mal wieder etwas tut, was Du nicht verstehst, dann probiere mal die Welt aus seiner Perspektive zu erfassen. Wechsel in die Hundesicht. Dir fällt das bestimmt viel leichter als Du jetzt glaubst. Du musst nur die Verstandesebene verlassen. Fühl Dich mal in Deinen Hundefreund hinein. Was nimmt er gerade alles wahr? Wie ist Dein Gefühlsstatus? Was könnte er gerade wollen? Was möchtest Du von ihm? Wie kannst Du Deinen Hundefreund unterstützen in einer Welt die so Reizüberflutet ist, dass es für einen Hund manchmal schwierig wird sich zurecht zu finden? Wie kannst Du ihm helfen sich zu orientieren? Wenn Du Dir diese Fragen stellst, bekommst Du einen besseren Einblick in unsere Hundewelt. Und mit Deiner Hilfe und Unterstützung schafft auch Dein Hund die Leichtigkeit des Hunde-Seins. Allerdings braucht er Dich dafür. Du bist Sein Mensch, seine Welt, sein Rudel und sein Kompass für die Menschenwelt.

 

Viele liebe Hundegrüsse und ein schönes Weihnachtsfest für Dich und Deinen Hundefreund

Dein Curt (Quba)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontaktdaten:

Nicole Schröter

info@hoalohahundeschule.de

Tel: 0176-47696155

Ein einzigartiges Onlinetraining  um den Optimisten in Deinem Hund zu wecken, von und mit Mirjam Cordt.

Jetzt Online Training starten!

Klicke einfach auf den Banner.

Ein einzigartiges Onlinetraining  um Deinem Herzenshund ein Daheim zu schaffen, von und mit Mirjam Cordt. 

Jetzt Online Training starten!

Klicke einfach auf den Banner.